Menu
Apartment 1

 

Tennosee

Der Tennosee, der durch seine intensive türkisblaue Farbe und eine kleine Insel besticht, liegt eingebettet in unberührte Natur. Er befindet sich nur 3 km von unserer Residence entfernt und ist auch zu Fuß über einen Spazierweg durch den Wald erreichbar (40 min).

lago tenno nuova piccola lago tenno 2

 

Tenno (8 km entfernt)

In Tenno treffen sich alpines Flair und das mediterrane Ambiente des Gardasees. Die Wurzeln des Ortes liegen weit zurück. Er begeistert durch eine zinnengekrönte Burg aus dem 12. Jahrhundert. Im alten Ortskern erhebt sich das Kirchlein San Lorenzo mit frühen Zeugnissen der Trentiner Malerei aus dem 11. Jahrhundert und Fresken aus dem 14. bzw. 15. Jahrhundert.

tenno chiesa s. lorenzo

 

Der mittelalterliche Ort Canale

Der mittelalterliche Ort Canale liegt nur 4 km von unserem Haus entfernt. Er zählt zu den schönsten Italiens: enge Gässchen mit charakteristischem Straßenpflaster und Fresken, Laubengänge, schöne kleine Plätze und Häuser, die wie in den Dörfern des 13. Jahrhunderts aneinander gereiht sind. Hier befindet sich heute das „Haus der Künstler“, in dem sich Kunstschaffende aus ganz Europa treffen. Zahlreiche Ausstellungen bereichern außerdem das Angebot.

canale canale1

 

Wasserpfahlbau Fiavé "Unesco Weltkulturerbe"(3 km)

Innerhalb der einzigartigen Flora entdeckt wurden Überreste von Dörfern Wohnung aus 2300 bis 1200 v. Chr. Die Wohnung vor Ort, eine beeindruckende, wichtig genug, um eines der interessantesten Ergebnisse der Vorgeschichte Europas, hat eine sehr große Anzahl von Resten Haufen von Kiefer, Lärche und Fichtenwälder, die Zeile aus dem See gezogen. Das Pfahlbaumuseum in Fiavé , ist ein einzigartiges Fenster auf das Alltagsleben der Bewohner des prähistorischen Trentino. Außergewöhnlich sind die Holzgegenstände, die zu den ältesten weltweit zählen, da sie über 3400-3800 Jahre erhalten geblieben sind: Tassen, Kochlöffel, Quirle, Servierbretter, Eimer, Knüppel, Sichel, Bohrer, Axt Griffe. Und dann die Reste der Nahrungsmittel, welche die Menschen damals angebaut und geerntet haben.

fiav museo-delle-palafitte

 

Wasserfall in Ballino "Sajant"

Dieser Wasserfall liegt nur 1 km entfernt und ist sichtbar von unserem Haus.

Ballino cascata Sajant  cascata ballino

 

Höhle "La Camerona"

"La Camerona" erreicht man auch zu Fuß über einen Spazierweg durch den Wald. (20 min)

la camerona camerona

 

Castel Stenico (20 Km entfernt)

Die Burg von Stenico: einst strategisch wichtige Festung, heute Museum für Kunst und Geschichte.
Das Castello di Stenico, eine der ältesten Burgen des Trentino, war einst eine Festung mit großer strategischer Bedeutung. Zahlreiche Räume des Museums sind mit Möbeln, Gemälden, Stich- und Feuerwaffen sowie alten Alltagsgegenständen ausgestattet. Alle Ausstellungsstücke stammen aus Sammlungen des Castello del Buonconsiglio von Trient.

castel stenico castel stenico

 

Kunst Tour: Bosco Arte Stenico

In der nähe von Stenico zwischen den botanischen Garten Rio Bianco und Schloss Stenico gibt es eine neue Wanderung für alle begeisterte von Natur und Kunst. Entlang dieser Tour im Natur Park Adamello Brenta, kann man verschiedene Holz Skulpturen und Kunstwerke von Künstler aller Welt finden. BoscoArteStenico ist eine einfache Strecke im Natur zugänglich auch für Familien mit Kindern und Behinderte Leute, eine Begegnung mit Kunst am Füßen der Brenta Dolomiten.

bas bas2

    

Nardis-Wasserfälle (48 km)

Es sind die bekanntesten Wasserfälle des Val Genova, das wegen der Fülle seiner Kaskaden auch das Tal der Wasserfälle genannt wird. Von 921 m Höhe stürzen die Nardis-Wasserfälle von der Presanella mehr als 130 m in die Tiefe und weisen dabei ein Gefälle auf, das zwischen 55° und 65° liegt. Das gesamte Tal ist durch Terrassierungen und Höhlen geprägt, die vom Wasser verursacht wurden, sowie durch seine glaziale Formation, was die Vielzahl der Wasserfällen in diesem Gebiet erklärt. Durch die Zerstäubung des Wassers beim Aufprall auf den Felsen und den besonderen Lichteinfallswinkel beim Sonnenuntergang sind die Nardis-Wasserfälle zu jeder Tageszeit sehr eindrucksvoll.

Cascate Nardis nardis

 

Wanderung zu den Seen des Val Nambrone Tales (55KM)

Die Seen des Val Nambrone Tales sind dank der Straße, die bis auf über 2.000 m Meereshöhe hinaufführt, leicht zu erreichen. Das Val Nambrone Tal ist ein Seitental des Valle di Campiglio Tales und zweigt zwischen Pinzolo und Sant’Antonio di Mavignola ab. Das Tal steigt bis zu den Bergspitzen der Presanellagruppe an und ist, neben den wunderschönen Panoramablicken auf die Brenta-Dolomiten, auch für seine Seen bekannt. Der Schnee, der sich im Winter auf den Gletschern ansammelt, beginnt im Sommer wieder zu schmelzen. Dieses Schmelzwasser gelangt in die Seen und speist den Fluss Sarca, der durch das Tal fließt. Die Cornisello Seen liegen auf 2.120 m, der Schwarze See (Lago Nero) auf 2.200 m und der Vedretta See auf beeindruckenden 2.600 m ü.d.M. Mit dem Auto gelangen Sie bis auf über 2.000 m hinauf, in die Nähe des ersten der Cornisello Seen. Und von hier führen verschiedene Wege zu den anderen Seen und zu den Spitzen der Presanellagruppe hinauf.

 LAGONERO LAGHI CORNISELLO

 

Castel Campo (8 Km entfernt)

Castel Campo liegt im Wald am Rand der Lomaso-Ebene. Es ist ein enormer Burgkomplex mit drei Türmen, der einen eleganten mittelalterlichen Hof einschließt. Dank seinen mittelalterlichen und romantischen Kontaminationen, besonders seinen Salons mit Eigenschaften im neugotischen Stil, ist es architektonisch prachtvoll. Beeindruckend ist der Innenhof, der drei Reihen von Bogengängen aus verschiedenen Epochen besitzt; die fünf breite Laubenbögen werden von Säulen aus rotem Gestein - Überreste der vorhergehenden Laube aus dem 14. Jh. - getragen. Castel Campo bietet führungen an. Bitte rufen sie uns unter +39 0465 702020 an oder schreiben sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

castelcampo castel campo

 

Canyon Limarò – 14 km

Der Canyon Limarò ist eine tiefe Schlucht am Fluss Sarca in grauen und roten Felsen geschnitzt. In 10 Minuten zu Fuß erreicht man die schwindelerregende Seilbrücke über den Fluss. Weitere informationen....

Canyon Limar forra del Limar

 

Varone-Wasserfall (12 km)

Der Wasserfall ist fast 100 Meter hoch und in einer Höhle tief im Berg zwischen Tennosee und Gardasee versteckt. Man erreicht ihn durch einen botanischen Garten und man bewundert ihn von zwei Höhepunkten mit unterschiedlichen Farben beleuchtet.
cascata varone grotta-cascata-varone

 

Sentiero del Ponale (16 Km entfernt)

Die Strada del Ponale bietet einen ganz besonderen Blick auf den Gardasee. In einen Panoramaweg für Spaziergänger und Radfahrer umgewidmet, ist sie eine der Attraktionen des nördlichen Garda. Die Strada del Ponale verbindet Riva del Garda mit dem Ledrotal. Der Weg wurde in der 2. Hälfte des 19. Jh. in den Fels gesprengt, und wurde erst vor 20 Jahren durch einen modernen Tunnel ersetzt. Seit 2004 ist sie ein Rad- und Wanderweg. Aufgrund ihrer Lage und Bauweise zählt die Ponalestraße zu den schönsten historischen Panoramawegen Europas.
ponale ponale2

 

Riva del Garda (15 Km)
Riva del Garda ist die Hauptstadt des nördlichen Gardaseegebietes. Das Klima begünstig die typische Mittelmeervegetation. Es gedeihen Zitronen, Oliven, Lorbeerbäume und Palmen, in einer echten Mittelmeer-Oase am Fuß der Brenta Dolomiten. Das Zentrum von Riva del Garda fasziniert den Besucher  durch seine Kunst- und Bauwerke, Zeugen einer geschichtsträchtigen Vergangenheit, die reich an Kunst und Kultur ist. Die wichtigsten Dinge zu besuchen sind: die Stadtburg (die Rocca), heute Sitz des Stadtmuseums und der Pinakothek; der Apponale Turm, früher ein Handelsplatz; der Palazzo Pretorio, der unter der Loggia römische, mittelalterliche und neuzeitliche Gedenktafeln birgt, und das historische Gemeindehaus. Die Inviolata Kirche und die S.Maria Assunta Kirche, wichtige Beispiele der Barockarchitektur.

riva del garda rivadelgarda

 

Arco (18 Km)

Arco liegt im Herzen des nördlichen Gardaseegebietes. Im Süden blickt die Stadt auf den Gardasee und im Norden schützt sie die Berge. Arco ist ein bekannter Erholungs- und Kurort dank des milden Klimas, der sauberen und gesunden Luft und der schönen Aussicht auf den Gardasee. Erzherzog Albrecht von Habsburg ließ in Arco seine Winterresidenz, die erzherzögliche Villa erbauen, die mitten in einem dicht bewachsenen Park, dem Arboretum, liegt. Noch heute gedeihen dort exotische und mediterrane Pflanzen. Die Habsburger verschönten die Stadt mit Pärken und Gärten, eleganten Jugendstilvillen und wunderschönen Herrenhäusern. Die Burg Arco, eine der schönsten und eindrucksvollsten mittelalterlichen Festungen des Alpenlandes, wurde von den Grafen von Arco auf dem Gipfel eines Felsberges errichtet, der die Ebene des Sarcaflusses beherrscht und eine herrliche Aussicht bietet.

arco arco2

 

Malcesine (30 Km)
Malcesine ist rund um den See der charakteristischste Ort von allen. Er ist anders als die anderen, mit seinem Felsausläufer, der übermächtig aus dem Wasser ragt, über ihm die Festung. Sie wacht über den mittelalterlichen Stadtkern mit seinen charakteristischen Gassen und Plätzen aus Kieselpflaster, seinen Türen und Bögen, seinen winzigen und bunten Geschäften, Pubs, Ateliers, Restaurants, Kneipen, seinen alten Häuschen, eines ans andere angelehnt, seinen Steinmauern, Innenhöfen und Gärten, seinen malerischen Winkeln und seiner lebendigen Atmosphäre mit all den Touristen. Eine traumhafte Landschaft, eines der faszinierendsten Panoramen: Malcesine liegt eingebettet in das Wechselspiel der Farben des Gardasees, vom Weiß der Schaumkronen bis zu tiefem Blau, zwischen Himmelblau und Silber und dem glänzenden und warmen Gold der Sonnenuntergänge im Sommer, und dem Monte Baldo, der sich wild und majestätisch erhebt, mit seinen Felsen und Wäldern bis hinauf zu seinen höchsten Gipfeln auf über 2.000 Metern.

malcesine2 malcesine   

 

Naturschutzgebiet "Laghi Soi"
 
300 Meter von unserem Haus entfernt, versteckt von einem dichten Netz von Zweigen, Moosen und aquatischer Vegetation, sehen Sie die LaghiSoi Seen, ein kleines Naturschutzgebiet: Eiben, Haselnüsse, weiße Tannen, Ahornbäume, Ulmen, Weißdornen und rote Tannen bewachen im Schatten ihrer Zweige ein Juwel der Biodiversität: Alpine Tritons und majestätische, bunte Libellen.
Eine tektonische Depression im Jura-Kalkstein beherbergt dieses Schutzgebiet. Sie erreichen es zu Fuß, 2 Minuten entlang der kleinen Straße, die zum Tenno See führt. Sobald Sie die Holzhütte erreichen, können Sie die LaghiSoi Seen auf der rechten Seite sehen.


laghisoi tritone


logo

Villa Paradiso Parolari Località Laghissoi 1 38060 Tenno (TN) Trentino Alto Adige

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.